Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Du machst Schichtarbeit? Hier ist DEIN Forum. Du kannst einfach auf Themen antworten auch ohne dich erst zu registrieren. (Um alle Funktionen nutzen zu können ist es aber besser ;-)

1

Freitag, 30. April 2010, 10:49

Ossi - Wessi - Konflikt

Hallo ich bin neu im Forum und wollte mal fragen, ob es bei euch in der Firma auch noch diese nichts mehr sagenden Gespräche über Ossi's und Wessi's gibt?

Ich bin Ossi, komme aus Magdeburg und habe es satt, diese Art von Gesprächen. Sobald man sagt, wo man herkommt, wird immer wieder angefangen, wo es besser war und was besser war und, und, und....
Mir ist auch aufgefallen, dass ich damit sogar mal ganz gerne indirekt beleidigt werde.
Wo gearbeitet wird, da läuft nicht immer alles hundert Prozent rund. Wenn dann mal was schief geht, dann sind es immer gleich die Ossi's, die doch früher mal nichts hatten und noch nie richtig gearbeitet haben. Und das finde ich absolut beleidigend.

Fragt man heutzutage mal einen Jugendlichen, wer oder was die DDR mal war, dann wissen die das doch schon gar nicht mehr. Also warum können die ewig Gestrigen diese Thema nicht einfach mal lassen?? Es nervt!!
Achso, ich arbeite in einem Krankenhaus in Hannover.

jackY

Praktikant

Beiträge: 17

Wohnort: somewhere2nowhere

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Mai 2010, 15:24

Bei mir ist das auch so. Ich schätze mal, dass in meiner Firma so an die 70 % der Mitarbeiter aus dem Osten sind. Und komischerweise "haben auch ganz viele das Arbeiten nicht gelernt". Naja, bei einer der nächsten Generationen wird das wohl keine Rolle mehr spielen. Wobei ich fairerweise auch sagen muss, dass diese Art von Gesprächen immer seltener wird. Und das ist auch gut so!!!! :sgenau:

3

Freitag, 18. Juni 2010, 11:58

Ich finde sowas auch mehr als diskriminierend und ich könnte jedes Mal platzen. Wir sind alles DEUTSCHE egal ob Ossi oder Wessi... Das ist doch uninteressant. Faule und lahme Kollegen gibts auch bei den "Wessis" und auch "Ossis" können richtig zupacken und sehr fleissig sein. Aber gesellschaftlich und moralisch gesehen, frage ich mich echt was der Schrott soll, dass wir uns untereinander so abgrenzen. Die Mauer ist weg und gut ist, also warum auf dieses Ost- und WEstgetue pochen

4

Freitag, 9. Juli 2010, 07:20

Bei und gibt es da eigentlich keine Probleme. Das könnte auch daran liegen, dass wir ein junges Team sind. Klar wird mal gefrozelt, aber nur aus Spaß. Ich kann mich dahingehend nicht beschweren. liegt wahrscheinlich doch an der alten Generation.

5

Montag, 6. September 2010, 13:32

In unserer Firma gibt es auch ein Paar Kollegen aus der ehem. DDR. Da wird natürlich schon mal der ein oder andere Witz gemacht, aber wir verstehen uns blendend. Vllt. liegt es gerade an diesen "Unterschieden" :thumbup:

Schandmaul

Super Moderator

  • »Schandmaul« ist männlich

Beiträge: 531

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Servicekraft Technik

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. September 2010, 15:14

Kann mich den letzten beiden anschließen, ist in Frankfurt ähnlich. Klar kommen mal Sprüche, aber Frotzeleien dieser Art sind in Handwerklichen Berufen ohnehin die Regel, denke ich. Wäre es nicht "Ossi-Wessi" dann wäre es halt was anderes.
Denke aber auch, daß es inzwischen kaum noch ´ne Rolle spielt.
Fällt mir allerdings auch weniger auf, bin zwar gebürtiger Ost-Westfale, aber damit natürlich ein "Wessie" und von Ossiesprüchen nicht betroffen...
Das maximale Volumen subterrarer Aggrarproduktivität steht im reziprokem Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger! :smoker:

7

Sonntag, 30. Oktober 2011, 02:06

Also ich war vor 4Jahren in Essen auf der Kraftwerkerschule für 4Monate IHK geprüfter Kraftwerker, da waren wir 6 Ossis und ca 20Wessis.
Ein ca 25Jähriger Wessi fing dann auch an permanent Ossisprüche zu gloppen. Dumm von ihm war nur das der halbe Lehrstoff elektrotechnik war und von uns Ossis (mich inbegriffen) 4Energieelektroniker waren ich fande das alles ziemlich langweilig, und wir haben ihn dann jedesmal wenn er was dummes gefragt hat erzählt wie dämlich er doch ist hat es nach 2Monaten dann auch seien lassen doofe Witze zu machen.
Das aller beste war aber als er sich einmal im Unterricht zu uns drehte sein Handy zeigte (gerissenes Display) und sagte: "Schaut mal Ossis das ist ein Handy!" Als ich ihn daraufhin fragte ob er auch irgendetwas hat was nicht steinalt oder kaputt ist hat er ziemlich blöde aus der Wäsche geschaut, 2 Tage später hatte er auch ein neues. Die übrigen Westdeutschen Mitbürger waren übrigens voll In Ordnung.

Generlell bin ich der Meinung das der Ossi/Wessi Konflikt eigentlich einfach nur rassistisch ist und das finde ich einfach nur Dumm. Denn ob ein Mensch Gut oder Schlecht ist hat in meinen Augen überhaupt nix mit der Herkunft zu tun.

Schandmaul

Super Moderator

  • »Schandmaul« ist männlich

Beiträge: 531

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Servicekraft Technik

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Oktober 2011, 02:41

Nun ja, Idioten gibt es eben überall, du bist da wohl auf einen solchen gestossen.
Offenbar mußte er seine eigenen Defizite hinter solchem Blödsinn verstecken.

Eigentlich kenne ich das aus handwerklichen Berufen eher so, daß ein solcher Depp die passende Antwort kriegt und beide hinterher ein Bier trinken gehen.
Übliche Frotzelei eben, normaligerweise in beide Richtungen.
Wenn das beide nicht zu ernst nehmen eigentlich kein großes Problem.

Bei mir in der Gruppe fliegen entsprechende Sprüche zwischen dem Polen, den Griechen und den Deutschen durch die Gegend.
Normale Härte, who cares. Solange beide Seiten austeilen UND einstecken können...
Scheint bei den Jüngeren so aber auch nemmer zu funktionieren...

Ach ja, willkommen an Bo(a)rd.
Das maximale Volumen subterrarer Aggrarproduktivität steht im reziprokem Verhältnis zu der spirituellen Kapazität ihrer Erzeuger! :smoker:

9

Sonntag, 30. Oktober 2011, 14:41

hi

ich komme auch aus dem ehemaligen Osten, Gerade in BW muss man sich da so einiges manchmal anhören. Ab und zu geht das auch mal unter die Gürtellinie...

Bei mir hatte dieses "Mobbing" schon in der Schule angefangen....bin 23
Mittler weile habe ich aber ausreichend Antworten/Kontras bereit..... :-)

Will das hier jetzt nicht ausweiten.

Wie oben schon jemand geschrieben hat, in der nächsten Generation haben es alle vergessen.... hmmm

ICH BIN DIE NÄCHSTE GENERATION :-) und es vergisst leider keiner :-(

Solange wie wir deutschen noch Unterschiede finden, solange wird es auch dieses Thema geben.


lg

sven

Muck

Praktikant

  • »Muck« ist männlich

Beiträge: 33

Wohnort: Uckerland

Beruf: Schichtelektriker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. November 2011, 00:47

Ich finde es ziemlich erschreckend das es 21 Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch solche Holzköppe gibt.Mir persönlich ist es egal wo einer herkommt, entweder ich komm mit ihm klar oder nicht.Normale Frotzeleien sind OK aber was dann unter die Gürtellinie geht würde ich mir verbeten.
Gruß
Muck

Verwendete Tags

Ossi, Streit, Wessi

Ungelesene Beiträge Unbeantwortete Themen Themen der letzten 24 Stunden
Thema bewerten